M W E I M H

Inhaltsbereich:

Aktuelles

Fußball zwischen Geschäft, Leidenschaft und Verantwortung

Ständehaus/K 21

Profi-Fußball zwischen Geschäft, Leidenschaft und gesellschaftlicher Verantwortung: Unter diesem Titel steht das Ständehausgespräch zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen am 28. April 2014 in Düsseldorf. Auf Einladung von Wirtschaftsminister Garrelt Duin diskutieren unter anderem der ehemalige Fußballprofi Christoph Metzelder und Vertreter von NRW-Bundesligavereinen: Michael Schade (Bayer 04 Leverkusen), Hans-Joachim Watzke (Borussia Dortmund) und Hans-Joachim Meyer (Borussia Mönchengladbach).

Neuer Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf

Minister Garrelt Duin gratuliert Andreas Ehlert (v.l.) © HWK Düsseldorf/W.Meyer

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat dem neuen Präsidenten der Handwerkskammer Düsseldorf, Andreas Ehlert, zu seiner Wahl gratuliert. Neben seiner Tätigkeit als Bezirksschornsteinfegermeister hat sich Ehlert unter anderem als Präsident des Arbeitgeberverbands Handwerk NRW, als Vizepräsident des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstags (NWHT) und als Landesinnungsmeister seines Berufsstandes engagiert. „Das Handwerk hat eine hervorragende Bedeutung für Stabilität, Ausbildung und Beschäftigung in Nordrhein-Westfalen“, betonte Minister Duin.

Cloud Thinking: Welche Chancen bietet "Big Data"?

Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger, Minister Garrelt Duin und Oliver Flaskämper (v.l.) © Sacha Radke

Eine Folge der Digitalisierung unseres Alltags ist eine riesige Mengen an Daten - "Big Data". Welche Chancen sich daraus für Wirtschaft und Gesellschaft ergeben, welchen Anforderungen sich Politik und Verwaltung stellen müssen war Thema der Veranstaltung CloudTHINKING, zu der Minister Duin in die nordrhein-westfälische Landesvertretung in Berlin eingeladen hatte.

Industrie 4.0 aus NRW auf der Hannover Messe

Minister Garrelt Duin auf dem Landesgemeinschaftsstand Fabrikautomation © MWEIMH NRW

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat sich auf der Hannover Messe über Innovationen aus Nordrhein-Westfalen im Bereich der Fabrikautomation informiert. Im Zentrum stand dabei das Thema Vernetzung innerhalb und außerhalb von Unternehmen.  „Die innovativen Produkte und Dienstleistungen zeigen, wie stark das Industrieland Nordrhein-Westfalen ist“, sagte Duin. Insgesamt ist das Land NRW mit fünf Gemeinschaftsständen präsent.

  • DHL will Paketzentrum auf Bochumer Opel-Gelände errichten

    mehr
  • Minister Duin trifft flämischen Ministerpräsident Peeters in Aachen

    mehr
  • 2,4 Milliarden Euro für Wachstum und Beschäftigung in NRW

    mehr
  • Minister Duin in Japan: „So nah und doch so fern!“

    mehr

MWEIMH im Überblick:


© MWEIMH Nordrhein-Westfalen